Michaela May schrieb am 6. Feb., 2022:

 

Liebe Frau Brunsch,

 

gestern bin ich bei Ihnen in der Vorstellung „Vom kleinen Drachen und der Aprikosenblüte“ gewesen.

Im anschließenden persönlichen Gespräch haben Sie sich eine Rückmeldung gewünscht.

Ihrer Bitte komme ich hiermit gerne nach.

 

Vor einiger Zeit hatte ich schon einmal zwei Plätze für meine Freundin und mich reserviert. Leider mussten Sie wegen der damals gültigen Vorschriften die Vorstellung absagen. Deswegen war ich sehr froh, dass ich Sie gestern „in Aktion“ erleben konnte.

Über 40 Jahre lang war ich im Schuldienst an verschiedenen Grundschulen und habe selber sehr viel Theater mit Kindern gespielt, ob nun personales Spiel mit und ohne Masken, Schattenspiel, Puppentheater usw.

Papiertheater habe ich allerdings noch nie ausprobiert, obwohl mir ein ehemaliger Schülervater (selbst Bühnenmaler am Mainfranken Theater in Würzburg) diese Kunstform sehr schmackhaft gemacht hat.

 

Ihre Vorstellung hat mich sehr beeindruckt, weil ich die Vielfalt Ihrer Fähigkeiten ganz erstaunlich erlebt habe.

Sie vereinen mehrere Berufe in einer einzigen Person:

  • angefangen bei der schriftlichen Fassung Ihrer Ideen zu einer Erzählung,

  • dann die Bearbeitung zum Drehbuch,

  • die Herstellung der Figuren,

  • die Bühnenbilder der einzelnen Szenen,

  • Vertonung mit passender Musik und Geräuschen,

  • Beleuchtung,

  • Führen der Figuren

  • Sprechen in verschiedenen Stimmlagen und Artikulationen, um die Rollen lebendig werden zu lassen

  • und und und

 

Für die Zukunft wünsche ich Ihnen weiterhin viel Freude beim Entstehen und Aufführen Ihrer Geschichten!

 

Herzliche Grüße

Michaela May